Arbeitskreis Ökonomie im Gesundheitswesen

Kurzinfo

Gründung: 1979
Aktuelle Themen:

  • Marktdesign: Komplexität des Gesundheitssystems verhindert Patientenorientierung – Die 5 Hürden zwischen ambulanter und stationärer Versorgung
  • Digitalisierung im Gesundheitswesen: Technische Entwicklungen und deren Implikationen für Behandlungsprozesse

Selbstverständnis des Arbeitskreises

Der Arbeitskreis versteht sich als interdisziplinäre Plattform zur Diskussion spezifischer relevanter betriebswirtschaftlicher Fragestellungen im Bereich des Gesundheitswesens. Die Arbeitsgruppe zeichnet sich durch eine interdisziplinäre Mitgliederstruktur aus. Bei den Mitgliedern handelt es sich sowohl um erfahrene Manager aus den verschiedensten Bereichen der Gesundheitsbranche, als auch um anerkannte wissenschaftliche Experten mit Schwerpunktsetzungen im Gesundheitswesen. Jedes Mitglied soll sich aktiv in den Arbeitskreis einbringen. Es wird das primäre Ziel verfolgt, die Ergebnisse der Diskussionen in Form von Fachpublikationen interessierten Personen in und außerhalb der Schmalenbach-Gesellschaft zugänglich zu machen.

Publikationen (seit 2005)

  • Working Paper 2016: Komplexität des Gesundheitssystems verhindert Patientenorientierung - die 5-Hürden zwischen ambulanter und stationärer Versorgung. Als Kurzfassung veröffentlicht in: Gesundheitswirtschaft Nr. 6, 10. Jg., Dezember/Januar 2016/2017, S. 44-45.
  • Klimpe, Detlef; Kuntz, Ludwig; Möller, Desdemona; Wittland, Michael (2016): Supply Chain Management für Dienstleistungsunternehmen – Sind Medizinische Versorgungszentren als Mittel der (Downstream) Supply Chain Integration ein Erfolgsmodell für deutsche Krankenhäuser?. In: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung, 68. Jg., Heft 1, S. 111-134.
  • Management im Gesundheitswesen: Diskussionspapiere des Arbeitskreises Ökonomie im Gesundheitswesen der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V. Hrsg. von Ludwig Kuntz und Markus Bazan, Wiesbaden 2012
  • Innovationen im Krankenhaus – das Beispiel England. In: das krankenhaus, 100. Jg. 2008, S. 1184-1189
  • Flexibles Krankenhausbudget und Budgetverhandlungen – quo vadis? In: das krankenhaus, 99. Jg. 2007, S. 634-636
  • Selektive flexible Budgets für den Übergang vom Kollektiv- zum Selektivvertrag. In: Krankenhaus-Report 2007, S. 107-199

Öffentliche Sitzungen

  • 69. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2015: Kann Management Leben retten?
    icon Einführung icon Wiesen icon Wittlandicon Becker-Pethicon Hillenicon Wilhelm
  • 68. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2014: Transformation einer regulierten Branche
    icon Bazan icon Feldkamp icon Kuntz icon Stillfried
  • 67. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2013: Unternehmenssteuerung im Gesundheitswesen in stets unsicheren Zeiten? iconStrehlau   icon Bazan   icon Pulm/Kuntz
  • 66. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2012: Mergers & Acquisitions im Gesundheitswesen
     icon Kuntz  icon Scher  icon Schmitz
  • 65. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2011: Investitions- und Leistungsfähigkeit im Krankenhaus icon AUGURZKY icon PICK
  • 64. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2010: Perspektiven der Finanzberichterstattung im Krankenhaus iconKuntz icon Hanke icon Brixius icon Wittland
  • 63. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2009: Netzwerke und Spielregeln in der Gesundheitsbranche icon Kuntz icon Borgesicon Mehnerticon Pauletzkiicon Schlander
  • 62. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2008: Gesundheitswirtschaft - Globalisierung aus unternehmensstrategischer Sicht
  • 61. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2007: Das Unternehmen "Krankenhaus" - Unternehmensaufsicht, Unternehmensberichterstattung und Unternehmensübernahme
  • 60. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2006: Optimierung der Alterssicherung für Krankenhausmitarbeiter
  • 59. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag 2005: Rechnungswesen und Controlling im Krankenhaus-Sektor

Mitglieder des Arbeitskreises

  • Baum, Dipl.-Kfm. Sebastian, St.-Antonius-Hospital Eschweiler
  • Bazan, Dipl.-Oec. Markus, BAZAN Berater im Gesundheitswesen
  • Biller, Dr. Martin, St. Remigius Krankenhaus Leverkusen-Opladen, St. Josef Krankenhaus Leverkusen-Wiesdorf
  • Crasselt, Prof. Dr. Nils, Universität Wuppertal
  • Defren, Dipl.-Kfm. Horst, Kliniken Essen-Mitte Knappschaft gGmbH
  • Feldkamp, Volker, Deutsche Fachpflege Gruppe
  • Große-Kracht, Martin, ATEGRIS GmbH
  • Kehe, Dr. Thorsten, Märkische Gesundheitsholding GmbH & Co. KG
  • Klimpe, RA Detlef, Leinen & Derichs Anwaltsozietät
  • Krämer, Dr. Nicolas, Städtische Kliniken Neuss - Lukaskrankenhaus - GmbH
  • Krüger, Dr. Arne, St.- Marien Hospital GmbH / Klinikum Lünen
  • Kuntz, Prof. Dr. Ludwig, Universität zu Köln
  • Lampe, Dr. Rainer, Transformation Partner
  • Lauer, Hans-Georg, Coa­ching und Con­sul­ting
  • Metzger, Dr. Georg, Maximilians-Augenklinik gGmbH
  • Moos, Prof. Dr. Gabriele, FH Koblenz
  • Rupprecht, Christoph J., AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse
  • Schillhorn, Dr. Kerrin, michels.pmks Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
  • Schmitz, Dr. Ralf Michael, VKD Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e.V.
  • Schmitz, Prof. Dr. Harald, Bank für Sozialwirtschaft Aktiengesellschaft
  • Schwilk, PD Dr. Bernhard
  • Uick, Silvan
  • Warweg, Dipl.-Kfm. Dipl.-Vw. Sebastian, C3 Kliniken Holding GmbH
  • Wittland, Prof. Dr. Michael, Hochschule Hannover (HsH)
  • Wittler, Dipl.-Oec. Andreas, Pro Klinik Krankenhausberatung GmbH & Co. KG

Leiter des Arbeitskreises


Prof. Dr. Ludwig Kuntz
Lehrstuhl für ABWL und Management im Gesundheitswesen /
Universität zu Köln


bazan

Dipl.-Oec. Markus Bazan
Geschäftsführer /
BAZAN Berater im Gesundheitswesen

Kontakt

Arbeitskreis Ökonomie im Gesundheitswesen
BAZAN Berater im Gesundheitswesen
bazan@bazan.de
T +49 23 02 28 25 40