72. DEUTSCHER BETRIEBSWIRTSCHAFTER-TAG

Unternehmensführung zwischen Marktdynamik, Innovation und zunehmender Regulierung

26./27. September 2018
Düsseldorf / Hotel InterContinental

 

 

Mitwirkende u.a.

Folgende Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis wirken am 72. Deutschen Betriebswirtschafter-Tag mit:

Altmaier

Schirmherr

Peter Altmaier / Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Dauner Lieb

Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb / Universität zu Köln

Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb ist Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und Europäische Privatrechtsentwicklung an der Universität zu Köln. Der Forschungsschwerpunkt von Barbara Dauner-Lieb liegt auf dem Schuldrecht und Gesellschaftsrecht sowie dem gesellschaftsrechtsnahen Familien- und Erbrecht, ihr besonderes Interesse gilt dem Familienunternehmen.

Sie ist Direktorin des neugegründeten Instituts für Gesellschaftsrecht und leitet dort die Abteilung für Europäisches Gesellschaftsrecht. Barbara Dauner-Lieb ist Gründerin und wissenschaftliche Sprecherin des vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft geförderten Kompetenzzentrums für juristisches Lernen und Lehren; im Förderkreis des Kompetenzzentrums sind unter anderem Unternehmen, führende Rechtsanwaltskanzleien und Justiz vertreten. Seit 2006 ist sie gewähltes Mitglied am Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen. Sie verfügt über schiedsrichterliche Erfahrung auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts. Barbara Dauner-Lieb ist Gründungsmitglied sowie Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes des Arbeitskreises deutscher Aufsichtsrat (AdAR) e.V.

Seit 2015 ist Barbara Dauner-Lieb Vorsitzende des Stiftungsvorstands und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Am 01. Juni 2017 wurde Barbara Dauner-Lieb von der EBS Law School in Wiesbaden die Ehrendoktorwürde verliehen.

Dewitz

Axel Dewitz / Head of Taxes, Customs, M&A / AUDI AG

Axel Dewitz ist Leiter der Abteilung für Steuern, Zölle und M&A der AUDI AG. Er stieß 2003 dazu und war seither bereits in verschiedenen Führungspositionen tätig, zuletzt fünf Jahre an der Spitze für Beteiligungskonzepte/M&A.

Axel Dewitz studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster.

 Funk

Carlo M. Funk / EMEA ESG Specialist / BlackRock

Carlo M. Funk ist ESG Specialist bei BlackRock. Er sitzt in London und treibt von dort die Entwicklung von Nachhaltigkeitslösungen für die Region Europa voran. Eine besondere zusätzliche Expertise hat Carlo Funk im Bereich ETF & Index Investing. Hier fokussierte er sich vor seinem Wechsel von Frankfurt nach London auf die Geschäftsentwicklung mit Privatbanken in Deutschland.

Vor seiner Zeit bei BlackRock arbeite Carlo Funk bei JP Morgan in New York, wo er sich mit Investitionslösungen für UHNW Kunden innerhalb der JP Morgan Private Bank beschäftigte und Kunden beriet. Davor war er bei JP Morgan in Frankfurt beschäftigt. Seine berufliche Laufbahn startete er bei der BHF Bank.

Carlo Funk ist Gastdozent zum Thema Sustainable Investing an der European Business School. Weiterhin gehört er sowohl dem Arbeitskreis Verantwortliches Investieren des BVI als auch dem Arbeitskreis Sustainable Investing des DVFA an. Sein Studium absolvierte er an der Universität Maastricht, welches mit einem Master (MSc) in Finance und Marketing dort abschloss.

Haucap

Prof. Dr. Justus Haucap / Direktor / Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) / Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Prof. Dr. Justus Haucap ist Direktor des Düsseldorfer Instituts für Wettbewerbsökonomie (DICE) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Von 2006 bis 2014 war er zudem Mitglied der Monopolkommission der deutschen Bundesregierung, davon vier Jahre als Vorsitzender (2008-2012). Justus Haucap ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technik­wissenschaften (acatech) sowie der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Seit 2015 ist er Dekan der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität.

Justus Haucap ist stellv. Vorsitzender des Wissenschaftlichen Arbeitskreises für Regulierungsfragen (WAR) der Bundesnetzagentur, Mitglied im Kronberger Kreis (dem wissenschaftlichen Beirat der Stiftung Marktwirtschaft), im Kuratorium der Fazit-Stiftung, im Scientific Council der Brüsseler Denkfabrik Bruegel sowie in zahlreichen weiteren Beiräten. Von 2014 bis 2018 war er zudem Vorsitzender des RWE Corporate Responsibility Stakeholder Councils.

Für seinen Beitrag „wichtige wettbewerbspolitische und andere wirtschaftspolitische Themen besser zu verstehen und einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln“ wurde Justus Haucap im Jahr 2015 mit dem Gustav Stolper-Preis des Vereins für Socialpolitik ausgezeichnet. Die FAZ listet ihn seit 2013 unter den 30 einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. Der Verband „Die Familienunternehmer“ zeichnete ihn 2018 mit dem erstmals verliehenen Ordnungspolitischen Preis aus.

Hlsbeck

Prof. Dr. Marcel Hülsbeck / Wissenschaftlicher Direktor des Wittener Institut für Familienunternehmen / Universität Witten/Herdecke

Prof. Dr. Marcel Hülsbeck ist seit 2017 wissenschaftlicher Direktor des Wittener Instituts für Familienunternehmen. Das Institut mit insgesamt fünf Lehrstühlen widmet sich der transdisziplinären und praxisnahen Erforschung von Familienunternehmen als einer weltweit dominanten Organisationsform. In seiner Forschung befasst er sich hauptsächlich mit Fragen der Governance, Führungs- und Geschäftsmodellen von Familienunternehmen sowie der Einwirkung der Unternehmerfamilie auf strategische Unternehmensentscheidungen.

Marcel Hülsbeck studierte an der Universität Augsburg Betriebswirtschaftslehre, sowie an der Fernuniversität Hagen Soziale Verhaltenswissenschaften und Philosophie. Promotion zum Dr. rer.pol. (2009) und Habilitation (2012) an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Universität Augsburg. Bevor er einen Ruf an die Universität Witten/Herdecke annahm vertrat er den Lehrstuhl Arbeit, Personal & Organisation an der Universität Trier. Vor seiner akademischen Karriere war er als selbstständiger Berater und Unternehmensgründer in den Bereichen Strategie- und Organisationsentwicklung tätig.

Kayser2

WP StB Harald Kayser / Vorsitzender des Vorstands / PwC Europe SE

Harald Kayser ist seit 01. Juli 2018 Vorsitzender des Vorstands der PwC Europe SE. Er ist seit 1992 bei PwC und war zuvor Chief Operating Officer von PwC Europe und PwC Deutschland sowie Chief Digital Officer von PwC Deutschland. Davor leitete der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater unter anderem das Assurance-Geschäft und war langjährig für globale Schlüsselmandate in der Automobil- und Zulieferindustrie gesamtverantwortlich.

Kemper

Dr. Jan Kemper / Mitglied des Vorstands / ProSiebenSat.1 Media SE

Dr. Jan Kemper ist seit 1. Juni 2017 Finanzvorstand der Prosiebensat.1 Media SE. In dieser Funktion verantwortet er die Vorstandsbereiche Group Finance & Investor Relations, Group Controlling, Accounting & Taxes, Group Operations & IT, Internal Audit, Corporate Procurement, Corporate Real Estate, Mergers & Acquisitions sowie Transformation Office. Seit Februar 2018 leitet er auch das Commerce-Segment (Nucom Group) des Konzerns.

Von Dezember 2010 bis Mai 2017 war Jan Kemper Senior Vice President Finance beim Online-Versandhändler Zalando Se. Dort war er für die Bereiche Finanzen, Indirekter Einkauf, Interne IT Und Real Estate verantwortlich und begleitete den Börsengang des Unternehmens erfolgreich.

Jan Kemper startete seine Laufbahn als Investment Banker bei Credit Suisse und Morgan Stanley. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der WHU Vallendar, hält einen Masterabschluss von der Kedge Business School in Bordeaux und promovierte an der RWTH Aachen.

Lenz

Prof. Dr. Hansrudi Lenz / Lst. für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsprüfungs- und Beratungs­wesen / Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Prof. Dr. Hansrudi Lenz ist seit 1996 Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsprüfungs- und Beratungswesen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Er ist seit 2004 Mitglied der Prüfungskommission für Wirtschaftsprüfer und war von 2007 bis 2009 Vorsitzender der Kommission Rechnungswesen im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft (VHB), von Oktober 2014 bis Mai 2017 war stellvertretender Vorsitzender der Kommission Wissenschaftstheorie und Ethik im VHB.

Seine Schwerpunkte in Lehre und Forschung sind Rechnungslegung nach HGB und IFRS, die betriebswirtschaftliche Theorie der Prüfung sowie Wissenschaftstheorie und Ethik.

 Mohr

Christian Mohr / Geschäftsführer / Gerhard Mohr Malerwerkstätten

Christian Mohr ist Geschäftsführer und Mitgesellschafter der Gerhard Mohr Malerwerkstätten GmbH & Co. KG. Nach einer Ausbildung zum Maler und Lackierer studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth und machte darüber hinaus den Maler- und Lackierermeister

Christian Mohr ist ehrenamtlicher Arbeitsrichter beim Arbeitsgericht Bochum, Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft Ruhr und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Volksbank Bochum Witten eG.

Overesch

Prof. Dr. Michael Overesch / Seminar für ABWL und Unternehmens­besteuerung / Universität zu Köln

Prof. Michael Overesch is seit 2013 Professor für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität zu Köln. Vor seinem Wechsel nach Köln war er von 2011 - 2013 Inhaber der Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Goethe-Universität Frankfurt.

Michael Overesch hat in Osnabrück und Mannheim Betriebswirtschaftslehre studiert und als Diplom-Kaufmann an der Universität Mannheim abgeschlossen. Danach war er am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre von Prof. Dr. Ulrich Schreiber an der Universität Mannheim und am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) tätig. Im Jahr 2009 wurde er von der Universität Mannheim promoviert.

Michael Overesch weilte als Gastforscher an der University of Michigan und ist seit 2005 Gastforscher der Deutschen Bundesbank. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Internationale Unternehmensbesteuerung, Empirische Steuerwirkungsanalysen, Steuerplanung multinationaler Unternehmen, Besteuerung und Finanzierungsentscheidungen und Abbildung von Steuern in Konzernabschlüssen.

Reichelstein

Prof. Dr. Stefan J. Reichelstein, PhD / Professor of Accounting / Stanford Graduate School of Business und Universität Mannheim

Stefan Reichelstein is known internationally for his research on the interface of management accounting and economics. His work has addressed issues in cost- and profitability analysis, decentralization, internal pricing and performance measurement. His research projects have spanned analytical models, empirical work and field studies. Insights from his research have been applied by a range of corporations and government agencies. In recent years, Reichelstein has focused on the cost of decarbonizing the energy sector and the cost competitiveness of different energy platforms, with a particular focus on renewable energy and storage. He serves as the Faculty Research Director of the Steyer-Taylor Center for Energy Policy and Finance at Stanford University.

Salzberger

Dr. Wolfgang Salzberger / Head of Group Tax / Linde AG

Wolfgang Salzberger leitet seit 2013 die Konzernsteuerabteilung der Linde Group. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg und Assistententätigkeit an den Universitäten Oldenburg, Mannheim (Promotion 1994) und München lehrte er Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität Essen. Er war von 2000 - 2008 Vertragsprofessor für Rechnungswesen an der Freien Universität Bozen, ab 2004 in der Steuerabteilung der BMW AG und arbeitet seit 2007 für die Linde Group.

Sewing

Christian Sewing / Vorstandsvorsitzender / Deutsche Bank AG

Christian Sewing ist seit April 2018 Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bank AG.

Er trat 1989 in die Deutsche Bank ein. Von Januar bis Juni 2015 war er im Vorstand für Legal, Incident Management Group und Group Audit verantwortlich, danach übernahm er die Zuständigkeit für den Unternehmensbereich Privat- und Firmenkundenbank (inklusive Postbank) bis April 2018. Von Juni 2013 bis Dezember 2014 leitete er Group Audit. Davor bekleidete er eine Reihe von Führungspositionen im Bereich Risk – neben Frankfurt auch an Standorten wie Singapur, Toronto, Tokio und London. Von 2012 bis 2013 war er Deputy Chief Risk Officer und zuvor, von 2010 bis 2012, Chief Credit Officer der Bank. Von 2005 bis 2007 war er Mitglied des Vorstands der Deutschen Genossenschafts-Hypothekenbank.

Vor seinem berufsbegleitenden Studium an der Bankakademie Bielefeld und Hamburg absolvierte er 1989 eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Deutschen Bank.

Sievers

Prof. Dr. Sönke Sievers / Betriebswirtschaftslehre, insb. Internationale Rechnungslegung / Universität Paderborn

Prof. Dr. Sönke Sievers ist seit Januar 2014 Professor für BWL, insbesondere Internationale Rechnungslegung im Department 2 Taxation, Accounting and Finance der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Paderborn.

In Paderborn liegen seine Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Empirische Wirkung der Rechnungslegung auf (Kapital‐) Märkten (Financial Accounting), Corporate Finance und Private Equity sowie Banking. In diesem Kontext unterhält Sönke Sievers auch Forschungskooperationen mit diversen Institutionen.

Sönke Sievers publiziert regelmäßig in anerkannten nationalen und internationalen Zeitschriften und ist unter anderem Mitglied der American Accounting Association (AAA), der European Accounting Association (EAA), der Canadian Academic Accounting Association (CAAA), der American Finance Association (AFA) sowie der European Finance Association (EFA). Im Jahr 2012 erhielt er zudem den Best Practice Paper Award des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft und den Swisscanto Best Paper Award of the year.

Teyssen

Dr. Johannes Teyssen / Vorstandsvorsitzender / E.ON SE

Dr. Johannes Teyssen hat seit 1989 bei E.ON und Vorgängerunternehmen in verschiedenen Funktionen Führungsverantwortung wahrgenommen. Seit 2004 ist er Mitglied des Vorstands, dessen Vorsitz er 2010 übernahm. Unter seiner Führung wurde der frühere integrierte Energieversorger völlig neu ausgerichtet: 2016 wurden die konventionellen Kraftwerke und verwandte Aktivitäten in das neue Unternehmen Uniper abgespalten, das sich seitdem mit Erfolg entwickelt. E.ON fokussiert sich seither auf erneuerbare Energien, Verteilnetze und Kundenlösungen. 2018 wurde mit RWE eine Neuordnung der Geschäfte beider Unternehmen vereinbart. Nach der Übernahme der RWE-Tochter Innogy im Jahre 2019 und weiteren Transaktionen wird sich E.ON in Zukunft als einziges Energieunternehmen mit intelligenten Netzen und innovativen Kundenlösungen ganz auf die Kunden konzentrieren.

VEIT

Prof. Dr. Daniel Veit / Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Information Systems und Management / Universität Augsburg

Prof. Dr. Daniel Veit ist Lehrstuhlinhaber und Professor für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Information Systems und Management am Institut für Betriebswirtschaftslehre der Universität Augsburg. Seit 2016 leitet er gemeinsam mit Prof. Dr. Erik Lehmann das neu gegründete Augsburg Center for Entrepreneurship an der Universität Augsburg. Darüber hinaus ist er als Gastprofessor am Department of Digitalization der Copenhagen Business School, Dänemark tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Auswirkungen der Digitalisierung auf Unternehmen, Gesellschaft und Individuen mit besonderem Augenmerk auf Themen der Nachhaltigkeit.

Daniel Veit ist Autor zahlreicher Zeitschriftenartikel und wissenschaftlicher Aufsätze. Zudem ist er als Associate Editor für das Information Systems Journal sowie als Editorial Review Board Member für das Journal of the Association for Information Systems tätig. Neben der wissenschaftlichen Tätigkeit ist er aktives Mitglied in praxisorientierten Verbänden wie dem Münchner Kreis e.V. (Mitglied im Forschungsausschuss), dem Marketing Club Augsburg e.V. sowie einigen Alumni-Verbänden.

v. Werder

Prof. Dr. Axel v. Werder / Lst. für Organisation und Unternehmens­führung / Technische Universität Berlin

Prof. Dr. Axel v. Werder hat seit 1993 den Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Organisation und Unternehmensführung an der Technischen Universität Berlin inne. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln war er Assistent an der RWTH Aachen und an der Universität zu Köln, wo er sich 1993 habilitierte.

Axel v. Werder ist Leiter des Berlin Center of Corporate Governance (BCCG) und Mitglied des Vorstands der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e. V. Von 1997 – 2010 war er Mitherausgeber der Zeitschrift Organization Science. Zwischen 1986 und 2011 gehörte Axel v. Werder als Mitglied und ab 2003 als Leiter dem Arbeitskreis Organisation der Schmalenbach-Gesellschaft an. Von 2004 bis 2015 war er Gründungsvorsitzender und Mitglied des Nominierungsausschusses der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung. Als Gründungsmitglied gehörte Axel v. Werder von 2001 bis 2016 der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex an. Hauptarbeitsgebiete: Organisation; General Management; Corporate Governance.

Weyers
 

Mathias Weyers / Chief Financial Officer (CFO) / WILO GROUP

Mathias Weyers ist seit Dezember 2016 Chief Financial Officer und Mitglied des Vorstandes der WILO SE, Dortmund. Der Diplom-Kaufmann ist verantwortlich für Controlling, Accounting & Taxes, Finance, Internal Audit & Compliance sowie Information  Management. Vor seiner Berufung in den Vorstand war Herr Weyers in unterschiedlichen Managementpositionen innerhalb der WILO Gruppe tätig und führte zuletzt als Senior Vice President den Bereich Finance & Legal. Bevor Herr Weyers 2006 zur WILO Gruppe kam, war er bei dem Halbleiterhersteller Infineon Technologies AG und der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG tätig.

 

 

72. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag

Unternehmensführung zwischen Marktdynamik, Innovation und zunehmender Regulierung

Termin

26./27. September 2018

Ort

Düsseldorf / Hotel InterContinental

Programmheft

Cover Programmheft 2018

Anmeldung

Link Online-Formular oder
pdf-Download-Formular

Programmkommission

Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Ballwieser
Georg Denoke
Prof. Dr. Thomas Günther
Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane
WP StB Prof. Dr. Norbert Winkeljohann
Ute Wolf

Teilnahmebedingungen

Link Teilnahmebedingungen

Kontakt Geschäftsstelle

sg@schmalenbach.org
T  +49  2234  480098
F  +49  2234  480005